Skip to content

Höhepunkt bei AERTEC ist eine TARSIS-UAS-Testkampagne, ein Projekt zur Anwendung künstlicher Intelligenz auf die Flugsicherheit, das von der Europäischen Verteidigungsagentur gefördert wird

Das Zentrum für Experimentalflüge ATLAS hat in Villacarrillo (Jaén) die Abschlussphase von SAFETERM (System für den sicheren Abschluss von autonomen Flügen auf Englisch Safe Autonomous Flight T ermination System), eines Projekts ausgerichtet, das von der Europäischen Verteidigungsagentur (EDA, European Defence Agency) gefördert und von den Technologieunternehmen GMV und AERTEC entwickelt wurde.

SAFETERM befasst sich mit dem Einsatz modernster Technologien der künstlichen Intelligenz/des maschinellen Lernens (Machine Learning) zur Erhöhung des Sicherheitsniveaus in bestimmten Notfallsituationen, die zum Abbruch eines Fluges führen.

Unbemannte Luftfahrtsysteme befinden sich in einer Phase des Ausbaus und der Entwicklung, wobei die Sicherheit in allen Flugphasen und ihre Integration in den Luftraum im Vordergrund stehen. Ziel des SAFETERM-Projekts ist die Verbesserung der derzeitigen RPAS-Flugabbruchsysteme und -verfahren in mittlerer Höhe und mit langer Flugdauer (MALE) durch die Anwendung modernster Technologien der künstlichen Intelligenz / des maschinellen Lernens (Machine Learning), um das Sicherheitsniveau in bestimmten Notfallsituationen zu erhöhen, wenn sowohl die Autonomie als auch die Fernsteuerungsfähigkeit des Piloten ausfallen.

Das System soll dem Flugzeug Werkzeuge an die Hand geben, mit denen es selbständig alternative Flugabbruchgebiete (AFTA) bestimmen kann, in denen das Risiko für Dritte minimiert werden kann. Wenn die Kommunikation mit dem Flugzeug unterbrochen wird und ein Notfall eintritt, der es daran hindert, das geplante Flugziel zu erreichen, sucht sich das Flugzeug schnell ein sicheres Gebiet für die Landung und meidet dabei Gebäude, Straßen oder bewohnte Gebiete.

Abschließende Flugkampagne von UAS TARSIS 75

Die Validierungsphase des Projekts wurde mit einer Flugkampagne in einer realen Betriebsumgebung im Zentrum für Experimentalfüge ATLAS abgeschlossen, bei der das unbemannte Luftfahrtsystem TARSIS 75 von AERTEC zum Einsatz kam. Das Flugzeug wurde mit einem Prototyp des SAFETERM-Systems an Bord ausgestattet, um dessen Funktionsfähigkeit zu bewerten. Zu diesem Zweck wurden mehrere Flüge über drei volle Tage durchgeführt, bei denen sich das System so verhielt, wie es bei der Entwicklung des Projekts vorgesehen war.

Bei den Tests wurden der Ausfall der Kommunikation und die anschließende Notsituation simuliert. Anhand der Bilder des TARSIS-Sensors ermittelte das SAFETERM-System dann selbstständig die Bereiche, in denen eine sichere Landung möglich ist. Schließlich führte TARSIS den geführten Flug zum sichersten Landeplatz durch.

“Die Tatsache, dass AERTEC- Engineering Design und Integration für TARSIS 75 durchgeführt hat, spielte eine entscheidende Rolle bei der fristgerechten Durchführung dieses Projekts, bei dem wir neue Module entwickeln und ein neues System (SAFETERM), zunächst in einer Simulationsumgebung und schließlich in unser unbemanntes System integrieren mussten”, fügt Juanjo Calvente, RPAS Director bei AERTEC, hinzu.

Diese Tests haben das Interesse von mehreren Dutzend Fachleuten und Leitern von Stellen und Organisationen aus ganz Europa geweckt, die dem Aufruf der Europäischen Verteidigungsagentur (EDA) gefolgt sind, an der Präsentation der Ergebnisse von SAFETERM teilzunehmen.

 

TARSIS in SAFETERM project

 

Share / Comparte